Manfred Häberlein, unser neuer Dirigent

Seit Aschermittwoch 2018 haben wir einen neuen Dirigenten. Dieses Mal kein Trompeter, Schlagzeuger, Posaunist oder Tenorhornist, sondern: Ein TUBIST. Sein Name Manfred Häberlein und neu nach Neuhof gezogen.

Manfred ist kein Unbekannter auf Deutschlands musikalischen Bühnen. Er ist Gründungsmitglied des 1991 gegründeten Quintetts “Harmonic Brass” und bis heute aktives Mitglied. Zuvor studierte er Tuba am Meistersingerkonservatorium in Nürnberg und war anschließend fünf Jahre Student bei Tom Walsh am Richard-Strauß-Konservatorium in München. Er spielte bereits bei den Münchner Philharmonikern, den Bamberger Symphonikern, den Münchner Symphonikern sowie in der zur Bayerischen Staatsoper.

Sein musikalischer Werdegang begann mit dem Erlernen des Tenorhorns, später wechselte er auf die Tuba und nahm regelmäßig Unterricht bei Profis. Bereits als Student war er als Dozent bei verschiedenen Bläserlehrgängen des Posaunenchorverbandes tätig – sowohl für Fortgeschrittene als auch für Anfänger. Ebenso hatte er immer auch zahlreiche Privatschüler im regelmäßigen Einzelunterricht. Auch seine Kollegen von “Harmonic Brass” setzen sich mit ihm zur Förderung junger und fortgeschrittener Musiker ein. Die fünf Musiker waren u. a. Dozenten an der New York Universität, Cincinnati Miami School und der Stellenbosch Universität South Africa.

Aufgrund seines Umzugs in die Gemeinde Neuhof suchte Manfred nun neuen musikalischen Anschluss in der Region Fulda – und fand diesen schließlich bei uns.

Wir sind sehr glücklich darüber mit ihm einen so erfahrenen Musiker gefunden zu haben und freuen uns weiterhin auf eine schöne und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Harmonic Brass, Live-Eindrücke:

Bayerphonic:

Menü